Samstag und Sonntag lädt die Eintracht zum Sportfest

Kegel-Ass Ralf Henkel wird deutscher Vizemeister

Großer Erfolg für unseren Kegel-Senior Ralf Henkel! Bei der in Lampertheim (Hessen) ausgetragenen Deutschen Meisterschaft belegte er in der Klasse Senioren B einen starken zweiten Platz und verpasste die Titelverteidigung nur knapp. Dabei sah nach dem ersten Tag sogar noch alles nach einer Titelverteidigung für den 64-Jährigen - hier im Bild links mit dem für Ohrdruf spielenden Mechterstädter Norbert Graul - aus. Starke 508 Holz legte er auf die Bahn und erspielte sich so einen deutlichen Vorsprung auf den Zweitplatzierten Hans Dippold aus Kulmbach.
Leider schmolz die Zauberzahl am zweiten Tag dahin. Dippold steigerte seine Leistung und kam auf 491 Holz, was insgesamt 969 Holz bedeutete. Ralf hatte hingegen bei den Räumern Probleme. Beseitigte er am Samstag noch 187, waren es einen Tag später 123 - letztlich etwas zu wenig, um den großen Kontrahenten mehr unter Druck zu setzen. So reichten 941 Holz Gesamtleistung für einen dennoch tollen Rang zwei - ein Holz vor dem Drittplatzierten Gerd Böss aus Monsheim.

 

Unser gesamter Verein gratuliert Ralf zur super Vorstellung. Wir sind stolz auf dich!

 

Text: Thomas Rudolph, Foto: privat 

1. Kreisklasse, 22. Spieltag: Apfelstädt - Friemar 3:0 (0:0).

Bis in die tiefen Abendstunden wurde der Aufstieg auf der Geburtstagsfeier eines ehemaligen Apfelstädter Spielers gefeiert. Verdient, denn unsere Jungs machten den großen Traum wahr und schafften mit einer Energieleistung den Sprung in die Kreisliga.

Mit einem Tag Abstand hatte auch Pascal Eckardt sein Lachen wiedergefunden. Unser Mittelfeldmann war kurz vor dem Ende in einen Pressschlag gegangen und erlitt dabei eine Schienbeinfraktur, die glücklicherweise in Ilmenau erfolgreich operiert wurde. Auch an dieser Stelle noch einmal beste Genesungswünsche!
Spielerisch sahen die vielen Zuschauer zunächst ein ausgeglichenes Spiel, in dem Friemar sogar die besseren Chancen besaß und zweimal am Pfosten scheiterte. Aber auch Apfelstädt ließ einige Gelegenheiten auf den ersten Treffer aus. Mit der Hereinnahme von Stürmer Peter Springer zur Halbzeit tendierte das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer aber immer mehr in unsere Richtung. Keine zwei Minuten waren gespielt, da drang "Peet" in den Strafraum ein und wurde gefoult - Elfmeter war die Folge, den er gleich selbst verwandelte (47.).

Das Tor wirkte auf uns befreiend, und da die Gäste Springer nicht unter Kontrolle bekamen, machte die Eintracht schnell Nägel mit Köpfen. Das 2:0 legte unser Neuner nach, beim 3:0 setzte er Tobias Göpfert in Szene, der die Entscheidung besorgte (59./62.). So fiel später auch die Gelb-Rote für Johannes Ludwig nicht mehr ins Gewicht (89.).

Unter großem Jubel übergab Staffelleiter Dieter Hild den Pokal samt eines Balls an Kapitän Johannes Reich, bis die große Feierei begann. Mit neun Punkten aus den letzten drei Spielen gegen die Top drei der Liga wurde der Aufstieg verdientermaßen geschafft. Nach einer kurzen Verschnaufpause stehen dann die Vorbereitungen für die neue Herausforderung an.

SVE: J. Eckardt, Hohmann, J. Reich, Göpfert, Koch, Rommeis, Bube, Quade (46. Springer), P. Eckardt (75. Jakobi), Höltzer (81. Ludwig/89. GRK), Hawel. 

T.: 1:0, 2:0 Springer (47./FE, 59.), 3:0 Göpfert (62.).

 

Text: Thomas Rudolph

Nachwuchs mit eigener Homepage

Im Nachwuchsbereich spielt unsere Eintracht mit den Partnervereinen Lok Neudietendorf und dem SV Fortuna Ingersleben als JFC Nesse-Apfelstädt um Punkte. Alles Wissenswerte rund um die Talente finden Sie auf der eigenen Homepage unter:

 

http://jfc-nesse-apf.jimdo.com/

Hier geht es zum
-> Forum